Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Einige davon sind notwendig, um den Betrieb der Seite sicherzustellen (z.B. für den Warenkorb), andere erlauben es uns, unser Online-Angebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können über die Einstellungen einfach festlegen, welche Art von Cookies erlaubt sind. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen
  • Notwendig
    Diese Cookies sind für den Betrieb unserer Seite notwendig und erlauben es unter anderem, dass Sie Artikel in den Warenkorb legen können. Außerdem wird mit dieser Art von Cookies sichergestellt, dass Sie sich in Ihr Kundenprofil einloggen können und automatisch angemeldet bleiben, um Zugriff auf Ihre Auftragsdaten zu haben. Notwendige Cookies werden ausschließlich auf dieser Seite genutzt. Es werden keine Daten an Dritte übermittelt.
  • Komfort
    Komfort-Cookies erlauben es uns, die Seite individuell an Sie anzupassen und Ihnen so die Nutzung zu vereinfachen.So können wir Ihnen u.a. die Suche nach passenden Produkten deutlich erleichtern. Cookies zur Verbesserung des Komforts werden ausschließlich von dieser Seite verarbeitet. Es erfolgt keine Weitergabe an Drittanbieter.
  • Externe Medien
    Wir bieten Ihnen auf unserer Seite Medien wie Videos oder Kartenmaterial. Diese Medien werden von Drittanbietern zur Verfügung gestellt. Dabei wird häufig ein Cookie gesetzt.Cookies für externe Medien werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet und können von uns nicht beeinflusst werden.
  • Statistik
    Um unsere Website weiter verbessern zu können, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistik und Analysen. Mit den entsprechenden Cookies ist es uns möglich, Besucherzahlen zu erfassen und so unsere Website systematisch zu verbessern.Zur Erfassung und Analyse werden ausschließlich anonymisierte Daten an Drittanbieter weitergegeben.
  • Marketing
    Marketing-Cookies helfen uns, Sie auch auf Seiten Dritter über interessante Angebote zu informieren.Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen.
Ursache Grund Abhilfe

Gerissener Kern

 

 

Trennscheibe ist zu hart für das zu trennende Material.

Trennscheibe mit weicher Bindung einsetzen.

 

Zu hoher Schneiddruck, ein Verklemmen oder Verwinden der Trennscheibe im Schnitt kann die Scheibe krümmen oder biegen. Wenn der Stahlkern einer extremen Spannung oder einer Ermüdung des Metalls ausgesetzt ist, kann er auf die Dauer reißen.

Das Werkzeug mit gleichmäßigem Druck in das Material einführen und Festklemmen sowie Richtungskorrekturen während des Trennvorganges vermeiden.

Nie eine Trennscheibe mit gerissenem Kern (Trägerkörper) verwenden!

Uberhitzung durch unzureichende Wasserzufuhr oder falsche Anwendung von Trockenschnittscheiben.

Auf ausreichende Wasserzufuhr zur Kühlung der Trennscheiben im Naßschnit achten (beispielsweise 7 bis 18 Liter je Minute für Fugenschneider). Bei Trockenschnitt für ausreichend Luftkühlung sorgen (Kühlpausen einhalten).

 

Zu hohe Drehzahl

Betriebsdrehzahl der Antriebswelle prüfen, eventuell andere Maschine verwenden oder Drehzahl anpassen.

Segmentverlust

 

Das Material verrutscht beim Trennvorgang, die Segmente werden durch Verklemmen oder Verwinden abgerissen.

Stellen Sie eine ausreichende Fixierung des Materials während des Trennvorganges sicher.

Soll man die Scheiben reparieren?

Zwei oder drei abgerissene Segmente können ersetzt werden, wenn der Trennscheibenkern nicht abgerissen oder stark abgenutzt ist. Fehlen viele Segmente oder ist das Werkzeug zu mehr als 50% aufgebraucht, kann eine Reparatur unwirtschaftlich sein. Stellen Sie sicher, daß technische oder Anwendungsfehler vor dem Einsatz einer neuen Trennscheibe beseitigt sind.

Abgenutzte Flansche bieten nicht die erforderliche Fixierung der Trennscheibe, so daß die Trennscheibe sich verbiegt.

Ersetzen Sie beide Flansche.

 

Höhenschlag der Trennscheibe (durch eine verschlissene Welle oder schlechte Spindellagerung) führt zum Bruch der Segmente.

Verschlissene Spindellager und/oder Welle ersetzen.

 

Überhitzung. Gewöhnlich leicht an der bläulichen Verfärbung des Stahlkerns zu erkennen, meist beschränkt auf den Bereich, wo da Segment verlorenging.

Kühlungssystem auf Durchgängigkeit und Pumpenfunktion prüfen. Im Trockenschnitt geringere Schnittiefen wählen (Stufenschnitt) und Trennscheibe häufiger im Leerlauf abkühlen lassen.

 

Das Segment wird beim Transport der Maschine oder beim Ansetzen plötzlichen, stoßartigen Belastungen ausgesetzt.

Schläge auf die Trennscheibe beim Transport vermeiden, Trennscheibe langsam in Material eintauchen.

Gerissene
Segmente

 

Werkzeug ist für Material zu hart.

Wählen Sie eine Trennscheibe mit einer weicheren Bindung.

 

Schnittgeschwindigkeit ist zu hoch.

Verringern Sie die Vorschub-
Geschwindigkeit.

Beratung