Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Einige davon sind notwendig, um den Betrieb der Seite sicherzustellen (z.B. für den Warenkorb), andere erlauben es uns, unser Online-Angebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können über die Einstellungen einfach festlegen, welche Art von Cookies erlaubt sind. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen
  • Notwendig
    Diese Cookies sind für den Betrieb unserer Seite notwendig und erlauben es unter anderem, dass Sie Artikel in den Warenkorb legen können. Außerdem wird mit dieser Art von Cookies sichergestellen, dass Sie sich in Ihr Kundenprofil einloggen können und automatisch angemeldet bleiben, um Zugriff auf Ihre Auftragsdaten zu haben. Notwendige Cookies werden ausschließlich auf dieser Seite genutzt. Es werden keine Daten an Dritte übermittelt.
  • Statistik
    Um unsere Website weiter verbessern zu können, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistik und Analysen. Mit den entsprechenden Cookies ist es uns möglich, Besucherzahlen zu erfassen und so unsere Website systematisch zu verbessern.Zur Erfassung und Analyse werden ausschließlich anonymisierte Daten an Drittanbieter weitergegeben.
  • Komfort
    Komfort-Cookies erlauben es uns, die Seite individuell an Sie anzupassen und Ihnen so die Nutzung zu vereinfachen.So können wir Ihnen u.a. die Suche nach passenden Produkten deutlich erleichtern. Cookies zur Verbesserung des Komforts werden ausschließlich von dieser Seite verarbeitet. Es erfolgt keine Weitergabe an Drittanbieter.
  • Marketing
    Marketing-Cookies helfen uns, Sie auch auf Seiten Dritter über interessante Angebote zu informieren.Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen.
Ursache Grund Abhilfe

Unterschneidung

Eine solche Unterschneidung tritt auf, wenn der Stahlkern schneller abgeschliffen wird als das Segment, besonders an der Verbindungsstelle zwischen Segment und Stahlkern.

 

Dieser Verschleiß wird durch Trennen von hochabrasivem Material hervorgerufen. Im allgemeinen tritt dieser Verschleiß bei Material auf, das viel Sand enthält (siehe Abschnitt Segmentverlust).

Diese abrasiven Schlämme müssen auf eine größere Fläche verteilt und vom kritischen Bereich des Segmentes entfernt werden. Oft reicht es aus, Schutzsegmente auf dem Stahlkern zu verwenden, um diese Bereiche zu verstärken und zu schützen, die ständig der Abrasivität unterliegen.

Diese Schutzsegmente sind in den meisten Fällen zwar wirksam, doch sie gewähren keinen vollkommenen Schutz. Erhöhen Sie den Kühlmittelzufluß

 

Wenn bei Fugenschneidern in einem Durchgang mehr als die Gesamtdicke der Platte geschnitten wird, entweicht das Kühlwasser aus der Schnittfuge; dies führt zu einer Uberhitzung der Diamantscheibe

Stellen Sie die Schnittiefe einige Millimeter geringer als die Gesamtdicke der Platte ein, damit das Wasser in der Schnittfuge bleibt.

Ungleichmäßiger
Segmentverschleiß

 

Segmente auf einer Seite abgenutzt, dadurch Verringerung des Freischnitts. Gewöhnlich verursacht durch einen Rundlauffehler der Diamantscheibe oder nicht genügend Wasser auf beiden Seiten der Trennscheibe.

Überprüfen Sie die Einstellung der Rundlaufgenauigkeit an der Maschine. Reinigen Sie das Wassersystem und achten Sie darauf, daß das Wasser richtig auf die Vorderkante der Trennscheibenflansche trifft. Uberprüfen Sie, ob die Pumpe gleichmäßig und in ausreichender Menge Wasser fördert (siehe "Übermäßiger Verschleiß").

 

Diamantscheibe wurde unrund abgenutzt durch schlechte Maschinenlagerung, abgenutzte Schneidwelle, mangelnde Sauberkeit oder Beschädigung der Flanschoberflächen oder zu starke Abstumpfung der Segmente (siehe "Ubermäßiger Verschleiß").

Ersetzen Sie, wenn nötig, die Lager oder die abgenutzte Welle. Entfernen Sie nicht die Mitnehmerbolzen, wenn sie mit den Trennscheibenflanschen geliefert werden.

Übermäßiger
Verschleiß der Diamantscheibe

 

Verwendung der falschen Diamantscheibe  für sehr abrasives Material (Beispiel: Scheibe für glasierte Fliesen in Steintrennmaschinen).

Wählen Sie aus der Empfehlungstabelle eine geeignete Diamantscheibe  aus oder fragen Sie uns, damit wir Ihnen die richtige Diamantscheibe anbieten können. 

 

Zu wenig Kühlmittel auf der Trennscheibe. Wird oft festgestellt durch zu starke Abnutzung in der Mitte des Segments (Anmerkung: in beiden obengenannten Fällen sind die Diamanten oft stark freigelegt).

Reinigen Sie das Wassersystem. Vergewissern Sie sich, daß die Wasserpumpe richtig funktioniert.

 

Höhenschlag (Radialschlag) beschleunigt den Werkzeugverschleiß; er kann verursacht werden durch schlechte Spindellagerung an der Maschine, ausgeschlagene Welle oder Verwendung einer zu harten Trennscheibe für das betreffende Material.

Lager und Welle überprüfen, bei Verschleiß ersetzen, bevor eine neue Trennscheibe eingesetzt wird.

 

Unzureichende Antriebsleistung durch falsche Keilriemenspannung, falsche Stromspannung oder falsche Drehzahl.

Keilriemen nachspannen, verschlissene Keilriemen ersetzen, Stromspannung überprüfen, geeignete Verlängerungskabel benutzen.

 

Zu hohe Schnittgeschwindigkeit.

Verringern Sie die Vorschubgeschwindigkeit.

 

 Diamantscheibe steht nicht senkrecht zum Material.

Aufnahmewelle und -flansche überprüfen, um korrekte Ausrichtung der Trennscheibe und der Maschine sicherzustellen.

 

Drehzahl der Diamantscheibe zu gering.

Prüfen Sie die Betriebsdrehzahl der Trennscheibenwelle. Wechseln Sie nötigenfalls die Maschine oder verändern Sie die Geschwindigkeit der Schneidwelle.

Beratung